Gesund leben! // Spruch des Tages 04.06.21

Gesund leben! // Spruch des Tages 04.06.21

Wir kennen das doch alle: Nach der Arbeit erstmal die Füße hochlegen – am besten noch ein Glas Wein und einen schönen Film dazu. Ja, das klingt natürlich entspannt, doch auf die Dauer leidet unsere Gesundheit darunter. Wir fühlen uns unausgeglichen, frustriert und können abends meist nicht gut einschlafen… 

Im folgenden werden drei Tipps aufgeführt, die dazu beitragen können, die obengenannten Beschwerden zu lindern.  

1) Einen Abendspaziergang in der Natur 

Hört sich einfach an und das ist es auch! Schnapp Dir deine Schuhe und gehe spazieren. Genieße die frische Luft und die Natur um dich herum. Wenn du in der Stadt wohnst, dann suche den nächstgelegenen Park auf! Dabei reichen 10-20 Minuten vollkommen und danach hast du nicht nur mehr Energie, sondern hast auch deinen Körper bewegt. Wenn Du willst, kannst du deinen Schritt etwas beschleunigen und so auch mehr Kalorien verbrennen. Wer sich dafür nicht begeistern lässt, kann ein Buch mitnehmen und sich auf die Bank setzen. Dies trägt dazu bei, dass Du Deine Bildschirmfreie Zeit (auch außerhalb der Arbeit) einschränkst und Du dir bewusst Zeit für dich einplanst. Ein weiterer Vorschlag: Nimm Freunde, Familie oder den Hund mit! So wirst du motiviert und verbringst Zeit mit deinen Liebsten. 

2) Bewusst an die frische Luft 

Auch ein einfacher Tipp – aber ein wirksamer! Gerade im Homeoffice tut uns die Frische Luft doppelt so gut. Nimm Dir während der Arbeit vor, ab und zu an die frische Luft zu gehen. Sei es der Balkon, in der Natur, der Garten oder die Treppenstufen draußen vor der Haustür – Hauptsache einmal tief einatmen und ausatmen!  

3) Auf Brot und Zucker verzichten 

Nicht nur viel Natur und frische Luft sind gut für die Gesundheit: Der Autor Dantse Danste hat festgestellt, dass eine Ernährung, die zu sehr auf den Verzehr von Weißmehl basiert, nicht nur schlecht für die Gesundheit ist, sondern sich auch negativ auf unser Seelenleben wirkt. In seinem Selbstexperiment (der übertriebene Genuss von Weißmehl) merkt Danste, wie er zunehmend mehr launisch und schlechtgelaunt wird. Beim Verzicht pendelte sich sein normales ausgeglichenes Verhalten ein. Also: Weniger Weißmehl, besonders Abends nach der Arbeit!

Mehr Informationen findest du unter: KREBS mag Weizen, liebt Zucker und knutscht Milch: Wie Ernährung Krebs auslöst | indayi edition 

 Also, ab in die Natur!

 

Waren die Tipps hilfreich? Folge uns auf Instagram und Facebook! 

 

WARNUNG: 

 

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen. 

 

#Natur #Natur #Natur

KOMMENTAR VERFASSEN

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: