Was war der Plan, wenn die Nazis gewonnen hätten?

Die Nazis wurden im Jahre 1945 von den Alliierten besiegt und Hitler nahm sich selbst das leben. Aber was wäre, wenn dies nicht gesehen wäre? Welchen Plan hatten die Nazis für die Zukunft und ihrer Hauptstadt “Germania”?

Mit Hilfe von Italien und Japan wurde zuerst Europa erobert und dann die ganze Welt erobert. Im Großgermanischen Weltreich sollten die German Masters dem Rest des Planeten ihren Stempel aufdrücken.

der Plan für Europa

Hitler und seine Mitarbeiter stellten sich eine Friedenskonferenz nach dem Krieg vor, bei der Deutschland mit der Unterstützung Italiens und Japans gewinnen würde. Der erste Kern des Naziplans: die Eroberung Europas. Länder wie Schweden, Dänemark, Belgien, Luxemburg und die Niederlande würden ganz oder zumindest teilweise in das Dritte Reich eingegliedert. Teile Frankreichs sollen annektiert werden. Sogar Angriffspläne auf die neutrale Schweiz liegen vor.

Hitlers Verhältnis zu Großbritannien war gespalten: Einerseits dachte er, es seien „die arischsten“ der Welt nach den Deutschen, andererseits glaubte er, es werde von „jüdischen Bastarden“ regiert. Für Großbritannien sah Hitler eine unterstützende oder zumindest neutrale Rolle auf Deutschlands Weg zur Weltherrschaft vor. Großbritannien sah in Hitler jedoch eine Bedrohung seiner eigenen Interessen. 1939, nachdem Nazideutschland Polen überfallen hatte, erklärte Großbritannien Deutschland den Krieg.

Großbritannien sollte vollständig unterworfen werden. Die wichtigsten Elemente der Vision der Nazis, Europa und die Welt neu zu organisieren, waren jedoch die Besetzung der Sowjetunion und die Vernichtung von etwa 30 Millionen Slawen. Hitler wollte Länder bis zum Ural erobern, um neue Lebensräume zu schaffen.

Die Sowjetunion

In Teilen der Sowjetunion würden Städte gebaut, in denen Deutsche und andere für die Nazis akzeptable Nationalitäten – wie Dänen, Schweden, Norweger und Holländer – bewohnt würden. Die Russen würden 30 bis 40 Kilometer entfernt hinter schönen Dörfern leben – sie würden versklavt sein, den Deutschen dienen, als Personal und Hilfsarbeiter dienen. Wie viele andere osteuropäische Städte wollte Hitler Moskau zerstören und einen riesigen Stausee darauf bauen. Außerdem planten Hitler und seine Führung, den Vatikan zu besetzen und den Papst zu entführen.

Die Nazis wollten in allen besetzten Ländern Gegenpäpste aufstellen, und der Einfluss der katholischen Kirche und sogar des Christentums im Allgemeinen sollte verringert werden. Danach wollten die Nazis ihre eigene Lehre einführen, die auf einer Mischung aus germanischem Wotan und indo-persischem Glauben basierte.

der Plan für die Welt

Hitler und seine Anhänger träumten von einem “Großdeutschen Reich”. In dieser Hinsicht sollte nicht nur Europa, sondern der Rest der Welt den Deutschen gehorchen. Nach der Annexion eines Großteils Europas würde der gesamte afrikanische Kontinent kolonisiert und wichtige Teile Asiens erobert, um das britische Empire zu schwächen.

Wenn all dies getan ist, wird “der Endkampf zwischen den beiden mächtigsten verbleibenden Weltmächten” zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten ausgetragen. Dazu würden Bombengeschwader geschaffen, die den Atlantik überqueren und ohne Nachtanken zurückkehren könnten, um die Vereinigten Staaten unter das „Großgermanische Reich“ bringen zu können. Wenn der Kampf um die Weltherrschaft gewonnen ist, sollten die Vereinigten Staaten nach nationalsozialistischen Idealen neu organisiert werden. Der Plan sah vor, dass die Vereinigten Staaten nach und nach zu einem Land mit deutscher Bevölkerung würden.

der Plan für Deutschland

Deutschland soll gedeihen: Die Nachkriegszeit soll die am schönsten wiederaufgebauten Städte und Dörfer belohnen. Die Autobahn sollte nicht nur Deutschland, sondern das gesamte “Deutsche Reich” durchdringen. Hitler träumte auch von einer „Über-Bahn“, die Großstädte mit 200 Stundenkilometern verbindet, für die Nazi-Architekten bereits einige Entwürfe vorbereitet hatten.

Berlin sollte Platz für acht Millionen Menschen bieten und in „Germania“ umbenannt werden. Die Metropole wäre die Hauptstadt des „Deutschen Reiches“. Für die Bevölkerung des „Deutschen Reiches“ gelten strenge Regeln: Der Staat bestimmt von klein auf die Lebensweise des Einzelnen, von der Hitlerjugend bis zu den NS-Pflegeheimen, die Partei bis zur Gesellschaft. Das Imperium wird von Eliten kontrolliert, die für jede Aufgabe innerhalb der Führung eingesetzt werden können.

Der Germania Komplott

"Das Germania-Komplott" von Manfred Wolf. Wie würde eine Welt aussehen, in der 3. Reich nicht unterging? Ein dystopischer Krimi – spannende Fiktion

Cover Germania-Komplott quadratisch

Möchtest du den spannenden Krimi über Manfred Klar weiterverfolgen? Dann kaufe jetzt „Das Germania-Komplott: Wie würde eine Welt aussehen, in der das 3. Reich nicht unterging?“ von Manfred Wolf.

Erhältlich hier bei indayi.de

Und bei Amazon.

Über den Autor

Manfred Wolf, Jahrgang 1954, studierte BWL und Wirtschaftsjura an der FH Köln. Nach einigen Jahren in der Rechtsabteilung eines internationalen Konzerns machte er sich selbständig als Konzert- und Eventveranstalter und besaß mehrere gastronomische Betriebe. Ein Infarkt sorgte im Jahr 2009 für einen vorzeitigen Ruhestand. Wie bei vielen Ruheständlern ein Anlass, die Idee eines Romans in die Tat umzusetzen.

Die Idee entstand schon früh durch die Erzählungen eines Großvaters, der während des 3. Reichs im Widerstand aktiv war.

Über den Verleger

Dantse Dantse: Der aus Kamerun stammende Experte für Ernährung, menschliche Verhaltens- und Persönlichkeitsentwicklung, mehrfacher Bestsellerautor mit über 120 Büchern (Ratgeber, Sachbücher zu den Themen Gesundheit, Psychologie, Kindererziehung und Romane), ist auch Verleger, Gründer sowie sehr erfolgreicher Lebens- und Gesundheitscoach. Er arbeitet und lebt in Darmstadt.

Die Bücher von Dantse Dantse verändern das Leben tausender Menschen: Sie sollen helfen, den Horizont zu erweitern, die Welt ein Stück zu verbessern und Afrika zu ehren.

Mit seiner innovativen und unnachahmlichen afrikanisch inspirierten Wissens- und Lebenslehre „DantseLogik“, www.dantse-logik.com, die ihn zu einem begehrten und gefragten Erfolgscoach gemacht hat, hilft er Menschen, ihre Ziele zu erreichen und nachhaltig ganzheitlich erfolgreich und glücklich zu sein und Krankheiten zu bekämpfen ohne Medikamente.

Sein Motto ist Aktion und gleichzeitig Programm „Allein dein Erfolg ist meine Messlatte, dafür stehe ich mit meinem guten Namen und Ruf“. Dantse Dantse

Email: leser@dantse-dantse.com

Schriftsteller und Verleger: www.indayi.de

Wissenslehre: www.mycoacher.jimdo.com

Gründer: www.klicklac.de

Folge uns auch auf InstagramFacebookTwitter und TikTok!

KOMMENTAR VERFASSEN

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: