Tiere im Zusammenhang mit dem Covid-19 Virus // Spruch des Tages 19.3.21

Kann sich mein Haustier infizieren und was kann ich dann tun?

Theoretisch Ja, denn Katzen und Hunde sind auch Säugetiere. Viele Dinge in ihrem Körper sind ähnlich wie bei Menschen. Tiere können sich infizieren, aber, ob sich das Virus in ihrem Körper verbreitet, dafür gibt es noch nicht genug Hinweise. Klare Antwort Ja oder Nein, das kann derzeit kein seriöser Wissenschaftler sagen. Klar, dass man zuerst versucht, den Menschen zu beruhigen. Ich würde aber im Gegenteil den Menschen eher dazu auffordern, vorsichtig zu sein.

Die Wissenschaft arbeitet nach Beweislagen. So hat man bisher ausgeschlossen, dass eine schwangere Frau das Virus auf das Baby übertragen kann. Seitdem neu geborene Babys positiv getestet wurden, sind Wissenschaftler vorsichtiger. Auch am Angang sagte man uns, Jugendliche und junge Menschen können nicht infiziert werden. Heute wissen wir, dass jeder infiziert werden kann, denn sogar junge sportliche Menschen unter 25 sind schon daran gestorben. Fazit, Warnung: Tierkliniken müssten, wie menschliche Krankenhäuser, auf einen Anstieg der Fallzahlen bei Tieren vorbereitet sein. Denn wenn Haustiere infiziert werden können, müssten wir mit ihnen genauso umgehen wie mit menschlichen Fällen.

Kann ich mich über Tiere infizieren; meinen Hund oder meine Katzen?

Aktuelle Forschungsergebnisse verknüpfen COVID-19 mit Beteiligung anderer Tiere und können eine Infektion nicht ausschließen. Verschiedene Arten von Coronaviren, können Tiere infizieren und auf andere Tiere und Menschen übertragen werden. Das bedeutet, Haustiere (z. B. Hunde oder Katzen) können auch infiziert werden. Es wurde, wie gesagt bei einem Hund, das Virus im Blut nachgewiesen. Aber der Hund wurde nicht krank. Es gibt daher keine Hinweise darauf, dass Haustiere ein höheres Infektionsrisiko darstellen als Menschen. Logischerweise muss man davon ausgehen, dass Menschen auch Tiere infizieren können. Dass Tiere Menschen infizieren, ist schon vermutet worden.

Wichtig: Genetische Untersuchungen zeigen, dass das COVID-19-Virus ein enger Verwandter anderer CoV ist, die in Populationen von Rhinolophus-Fledermäusen vorhanden sind.
Die Frage wäre dann, warum ist diese Übertragung erst jetzt passiert, obwohl Menschen mit diesen Tieren seit Ewigkeiten zusammenleben? Die Übertragung von Tieren zu Menschen ist noch nicht ganz bewiesen. Bisher gibt es nicht genügend wissenschaftliche Beweise, um diese Quelle zu identifizieren. Oder überhaupt den Übertragungsweg von einer tierischen Quelle auf den Menschen zu erklären.

Was soll ich mit meinem Hund oder meiner Katze tun, wenn ich infiziert bin?

Du solltest den Kontakt zu deinen Haustieren, einschränken bzw. stoppen, bis du wieder gesund bist. Es dient dem Wohl der Tiere, solange diese Übertragungsmöglichkeit nicht ausgeschlossen ist. Wasche deine Hände, vermeide Kuscheln mit Tieren und lasse dich nicht am Gesicht lecken. Wenn sich der Virus in deinem Speichel befindet und ein Übertragungspotential besteht, könntest du sie anstecken.

 

COVID-19! WAS KÖNNTE WAHR SEIN HEUTE? Was sind die Fakten?

Finde deine Antwort und bilde dir dein Wissen und nicht nur deine Meinung. 200 besondere Fragen und Antworten, die du schon immer wissen wolltest.

 

 

Erhältlich bei

indayi.de

Amazon, Thalia und Hugendubel

 

sowie in allen online Shops, tolino Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen.

Folge uns auch auf Instagram und Facebook!

KOMMENTAR VERFASSEN

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: