Spruch des Tages 01. Oktober 2019: „Krebsprävention durch Vermeidung von Giften in der Technologie“

Schon 2007 warnte die Bundesregierung vor WLAN-Netzen in Haushalten. Es hieß damals:

„Die Bundesregierung empfiehlt allgemein, die persönliche Strahlenexposition durch hochfrequente elektromagnetische Felder so gering wie möglich zu halten, d. h. herkömmliche Kabelverbindungen zu bevorzugen, wenn auf den Einsatz von funkgestützten Lösungen verzichtet werden kann.“

Ein paar Jahre später stufte die Weltgesundheitsorganisation WHO Strahlen aus Handys als potentiell krebserregend ein. Es stellt sich die Frage, ob man Handys als Gefahr einstufen kann, WLAN und Bluetooth aber nicht?

Kritiker meinen, dass uns die richtige Welle von Krankheiten, die durch Strahlung aus Handys, WLAN, Smartphones, Tablets und anderen mobilen Geräten verursacht werden, erst in frühestens 25 Jahren treffen und dann eine Krise ähnlich dem Asbestskandal auslösen könnte. Damals lobten die Wirtschaft und viele wissenschaftliche Studien Asbest als ein tolles Natur-produkt, schnell biologisch abbaubar, ohne Gefahr für den Menschen. Die Kritiker von Asbest wurden beschimpft und als Verschwörungstheoretiker abgestempelt. Die Wahrheit aber war am Ende bitter für Millionen von Menschen, die an Krebs erkrankten. Schon 2008 verglich die Europäische Umweltagentur (EEA) WLAN-Strahlung mit Asbest. Wie beim Asbestskandal könnte es also passieren, dass die Gefahren erst Jahre später zugegeben werden.

Wir stehen vor einem nie da gewesenen Gesundheitsproblem. Nach dem Lesen zahlreicher Studien und wissenschaftlicher Texte habe ich den Eindruck, dass elektromagnetische Strahlung – weit vor Chemikalien – der kommende schlimmste und größte Umweltverschmutzungsfaktor und bald die Hauptursache von chronischen Krankheiten und Krebs sein wird.

Wir wünschen euch einen entspannten Dienstag und einen guten Start in den Oktober!

Dantse Dantse aus: „Die verKREBSte Generation – Hilfe, der Wohlstand bringt mich um! Band 4: Krebs unter uns – krebserregende Chemikalien und Gifte in der Technologie“

 

WARNUNG:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

KOMMENTAR VERFASSEN

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: