5.Buch

kein-Bild-verfügbarKIGALI

LE PROCES DE L´AMOUR

DER LIEBE-PROZESS ODER DER PROZESS GEGEN DIE LIEBE

Hat die Liebe vier Männer, ein Paar und eine Frau eigenständig ermordet?

basiert zum Teil auf einer wahren Geschichte (Begebenheit) aber fiktiv erzählt.

 

„Nicht Jessy meine Mandantin hat gemordet. Nicht Jessy sollte angeklagt werden. Verehrte Geschworenen, bevor Sie sich zurückziehen, um eine Entscheidung zu fällen, möchte ich Ihnen noch eindringlich appellieren nur nach Fakten zu urteilen: die Liebe ist schuld (…)

Die Geschichte in diesem Bauch basiert zum Teil auf einer wahren Begebenheit.

Diese Frau aus Rwanda gibt es noch und lebt nach einem entwürdigendes Leben in Frankreich der Zeit weder  in einem Land in Afrika. Sie verlor alle ihre Familie durch einen Freund der Familie und wurde von einem Nachbar gerettet. Der Tod Ihres Vaters, der sie in Sicherheit nach RD. Kongo bringen wollte erlebte sie fast live.

Was in diesem Buch steht, ihre Erlebnisse in Kongo Brazzaville, in Douala, in Paris ist fast so wieder gegeben wurde, wie sie mir erzählt hat. selbstverständlich mit vielen Fiktion Manche Details sind frei erfunden

Der Teil über den Tot von ihren Liebhabern ist frei erfunden aber basiert auf dem Traum dieser Frau. Sie träumte davon all diese Männer, die sie gar nicht kannte und kennt, die sie in Frankreich missbraucht und misshandelt haben mit nur der Liebe umzubringen.  Sie stellte sich vor, wie sie an diesen Männer unbekannt heran kommt, sie mit der Lieb verrückt macht, dass sie lieber sterben als sie weg gehen zu sehen.

So entstand le Proces de l´amour.

Jessy ist eine schöne afrikanische Frau aus Rwanda. Sie ist in Rwanda geboren und hießt damals Kigali.

Ihre ganze Familie wurde während dem Genozid, der am 6. April 1994 begann und bis Mitte Juli 1994 andauerte, bestialisch .umgebracht. Sie war erst 11und musste alles mit eigenen Augen zusehen. Sie wurde von einem Freund ihres Vaters gerettet .Er brachte nach Kongo-Brazzaville seine Heimat. Aber bald erkennt sie, dass die Hilfe nicht umsonst war. Sie erlebt ihren persönlichen Genozid. Dieser Freund verging sich am gleichen Tag an ihr,  missbrauchte 9 Jahre lang und ließ sie ständig abtreiben. Traumatisiert von dem Mord an ihrer Familie und aus Angst selbst zu sterben akzeptierte sie dieses Verbrechen und erzählte es an  niemanden bis sie sich mit 20 in einem Kamerun verliebte. Mit gefälschten Papieren schaffte sie mit dem Kameruner nach Kamerun zu fliehen. Alles läuft gut aber der Kameruner ist verheiratet und seine Frau terrorisiert sie sehr und droht sie ständig.

Obwohl sie sich sehr lieben trennte sie sich von ihm und verschwand ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Mit dem deutschen Bekanten ihres Freunden Walker Mackebrandt. Sie verlieben sich und bald heirateten sie. sie immigriert nach Deutschland und nahm den Name ihres Mannes und dabei änderte sie auch ihren Vorname und heißt nun Jessy Mackebrandt. Sie glaubt, dass sie am Ende ihres Leidenswegs ist hier im Europa, im Paradies. Nach nur 6 Monaten ging doch das Martyrium weiter .Ihr Mann ist ein Zuhälter. (…)

Alle Namen von Personen hier sind rein erfunden oder zufällig ausgewählt.

Erscheint 2015

KOMMENTAR VERFASSEN

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:

wpDiscuz