1.Buch

kein-Bild-verfügbarDIE THERAPIE

MIT BRUTALEN FOLGEN

JOHNNY M. WALKER, DER GEHEILTE PSYCHOPATH

 

 

 

Er hat nicht gewollt, er hat nicht gesucht, er hat ihn nicht gekannt. Dann kam der Anruf, der alles veränderte: „Herr Dr. Camara, ich brauche Ihre Hilfe. Sie müssen mich davon abbringen weiter zu morden. Wenn Sie mir die Hilfe verweigern, werden noch viel mehr Menschen, viele Unschuldige sterben. Können Sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren, jede Woche zu lesen, dass noch mehr schwarze Studenten ermordet wurden, obwohl sie hätten leben können, wenn Sie etwas getan hätten? Wollen Sie die Schuld für weitere Massaker tragen? Sie haben keine andere Wahl, als (…)

Er hat nicht gewollt, er hat nicht gesucht, er hat ihn nicht gekannt. Dann kam der Anruf, der alles veränderte: „Herr Dr. Camara, ich brauche Ihre Hilfe. Sie müssen mich davon abbringen weiter zu morden. Wenn Sie mir die Hilfe verweigern, werden noch viel mehr Menschen, viele Unschuldige sterben. Können Sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren, jede Woche zu lesen, dass noch mehr schwarze Studenten ermordet wurden, obwohl sie hätten leben können, wenn Sie etwas getan hätten? Wollen Sie die Schuld für weitere Massaker tragen? Sie haben keine andere Wahl, als mir zu helfen. Dies aber unter einer einzigen Bedingung, damit ich Ihre Hilfe annehmen kann. Sie dürfen der Polizei nichts verraten. Informieren Sie die Polizei, dass ich der gesuchte Schlächter von Darmstadt bin, werde ich nicht nur weitere Menschen umbringen. Als Rache werde ich auch Ihre Frau und Kinder nicht einfach töten, sondern zerfetzen, und Sie werden nichts dagegen tun können, denn die Polizei kann mich nicht fangen, wenn ich es nicht will.“

Ab heute wusste der erfolgreiche und bekannte Psychotherapeut Dr. Camara, dass sein bisher schönes und glückliches Schicksal nun gegen ihn lief.

*** Wann und wo schlägt er das nächste Mal zu und wer ist das nächste Mal dran? Was für eine hässliche Psychose, unsere Stadt lebt in Angst (Daku, Darmstadt-Kurier)

PS: Die Geschichte basiert zum Teil auf einer wahren Begebenheit: Der Soldat, der Krieg geführt hat aber nicht in Somalia, und die Folgen danach nicht ertrug, war in meinem Coaching (Telefongespräch). Er glaubte auch, als Kind von Mitgliedern seiner Familie missbraucht worden zu sein, aber er konnte sich nicht richtig erinnern. Er hasste sich und die Menschen, litt unter seiner zerstörten Sexualität und hatte komische Fantasien, die er teilweise auslebte. Straftaten wurden nie begangen. Der Rest der Geschichte ist danach frei erfunden worden.

Erscheint 2015

KOMMENTAR VERFASSEN

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:

wpDiscuz