1.Buch

kein-Bild-verfügbarMenssi

das traurige Waisenhäschen “Die Letzten werden die Ersten sein, und die Ersten werden die Letzten sein”

Die Rabenhaseneltern Hansi und Pussi suchen Hasenmänner für Ihre Töchter das Häschen Schnuckipussi unddas Adoptiv-Häschen Menssi.

 

BILDER COVER SPÄTER (neutrales Bild nehmen)

„Warum weinst du kleines Häschen und warum singst du immer traurige Lieder, wenn du am Fluss bist? Fragte das Krokodil, als das Häschen die Karotten wusch

„ Liebes Krokodil, ich bin so einsam, so traurig. Wenn nur meine Mama da wäre? Und meine Adoptiveltern sagen, ich werde keinen guten Hasenmann zum Heiraten finden“ antwortete Menssi

„kleines Häschen Menssi du bist gut, nett und fleißig. Habe Geduld, denn die letzte werde die ersten“  tröstete es das große alte Krokodil…

Inspiriert vom „ Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg“  aus der Bibel Matthäus 20, 1 – 16

Es gab mal ein Häschen,  eine junge Häsin das Menssi hieß. Menssi war einegemischte Häsin. Ihr Vater Hase Franz kam aus Europa und ihre Mutter Häsin Koni kam aus Afrika.

„Wie Bouba, wie Bouba. Sein Papa kommt aus Afrika und seine Mama aus Europa“ bemerkte Hakan.

„ Ja genau, wie Bouba hast du Recht. Aber bei Menssi war es anders, der Papa war aus Europa und die Mutter kam aus Afrika“ sagte Jonas

Die Eltern von Menssi lernten sich  bei einem Treffen, wo alle Hasen der Welt zusammen kamen, um sich kennenzulernen, zu reden, spielen und zu feiern. Das Treffen hieß die Hasenpiade und fanden alle 5 Jahre statt. Es war ein bisschen, wie die Olympiade, die olympische Spiele  für Menschen. Es gab dabei verschiedene Spiele, wie zum Beispiel

Mehr Infos und Auszüge  Bald hier. Noch ein bisschen Geduld.

KOMMENTAR VERFASSEN

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:

wpDiscuz