Koffi und Bitacola

KOFFI    &   BITACOLA

Die lustigen Detektiv-Abenteuer von Koffi ein dreijähriges Kind mit übernatürlichen Kräften mit seinem neuen Freund Bitacola, der kleine Affe .

2 ungleiche Detektive unterwegs in Afrika und in der Welt

 

Band1: Koffi sucht einen Freund

„Hallo lieber Affe, mein Name ist Koffi,  ich suche einen Freund, willst Du mein Freund werden?“

Kurze Darstellung

Es handelt sich um eine sehr lustige, atemberaubende, bewegende und spannende Detektiv- Kinderbuchreihe in mehreren Bändern. Die Aktionen finden von einem Afrikanischen Dorf aus überall in der Welt  und auch in Deutschland statt mit viel Natur, mit vielen Tieren,  vielen Lernthemen, voller Geheimnisse, sehr amüsant mit unsinnigen und sinnvollen Späßen,  ganz so wie es Kinder und Erwachsenen  lieben.

Die Reihe zeigt auch die verschiedene Facetten einer Freundschaft: Treu, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft, Ärger, Streit,  Traurigkeit und wieder  Versöhnung, Verzeihung und Zusammenhalt.

Die Hauptakteure sind das sechsjährige Kind Koffi und sein neuer Freund Bitacola, das weise  Affenkind.

Koffi ist ein kleines Kind, ein sechsjähriges Kind, nicht wie andere in seinem Alter. Sehr früh, noch im Bauch seiner Mutter hatte er schon geredet und sich über Sachen gewundert, die er im Bauch gar nicht sehen konnte.

Zum Beispiel beklagte er sich und  sagte zu seiner Mutter, wenn sie sich beugte: „Aie, ich war beim Einschlafen und gerade in diesem Moment beugst du dich.“ oder: „Leg dich nicht auf den Rücken sondern auf die Seite, ich verdaue gerade.“,  oder auch: „Es ist so kalt, warum musst du immer so früh duschen?“, oder auch: „Es ist so warm, warum musst du so spät duschen?“, oder: „Was isst du gerade so? Ich mag es, wenn das essen sehr scharf ist. Ich mag nicht süße Sachen“, oder: „Seid leiser, ihr redet zu laut, ich möchte mich ausruhen.“ Oder „ warum stoppst du zu singen? das Lied gefällt mir“ Noch im Bauch seiner Mutter drohte er: „Was macht so viel Lärm? Das stört mich.“, als die großen Trucks voll beladen mit riesigen Holzstämmen durch das Dorf mit hoher Geschwindigkeit vorbei fuhren und oft Unfälle verursachten. „Wenn ich geboren bin, verspreche ich dir Mama, ich werde all das Abholzen der Natur stoppen!“ Er hatte immer etwas worüber er meckert konnte

Auch als geboren wurde verhielt er sich weiter anders als Kinder in seinem Alter. Er schien schon viel reifer zu sein, als viele Erwachsenen.

Koffi ist nun sechs. Da er anders ist, als die Kinder in seinem Alter wird er von diesen vermieden. Er ist allein und einsam. Niemand will seinen Freund sein und mit ihm spielen. Er will aber einen Freund haben und findet keinen, denn was ihn interessiert sind Sachen, die andere Kinder nicht interessieren. Eines Tages entscheidet er sich einen Freund zu suchen mit dem er dann seine Hobbys nachgehen wird, nämlich die Detektive Arbeit. Er denkt nach , wer sein Freund sein könnte und seine Entscheidung steht fest: Er will ein Tier als Freund haben. Koffis Suche nach diesem Freund im Dschungel, die auch Inhalt des ersten Bandes  ist, ist nicht einfach und ist gefährlich. Viele Tiere wollen sein Freund werden, aber der Papagei, der aufpassen soll, dass er nach Haus mit einem geeinten Freund zurückkommt rät ihm abermals alle diese Tiere ab. Die Zaubereiutensilien, wie die Wunschpyramide, der Flugscheibe usw., die er von seinem Opa bekommen hat, aber ohne ihm die Zaubersprüche dazu mitzugeben helfen ihm immer zufällig dabei. Er findet immer zufällig ein Tier, dass ihm erklärt, wie man mit den Utensilien zaubern kann und die Zaubersprüche dazu.

Das einzige Tier, das zu ihm passt aber nicht sein Freund werden will ist der einsame kleine Affe. Er mag Menschen jedoch nicht, weil sie seine Eltern weggebracht haben.  Koffi überzeugt ihn sein Freund zu werden, weil sie Menschen ärgern und seine Eltern suchen werden. Menschen Ärgern und seine Eltern finden? Diese Argumente überzeugen das Affenkind. Er willig seinen Freund zu sein. Zusammen wollen sie nun viele Ungereimtheiten im Dorf, im Wald, in der Natur aufdecken. Ihre Abenteuer bringt sie bis nach Europa, weil Bita Cola in einem Zoo nach deutschlang entführt und verkauft wurde.

Die Freundschaft zwischen beiden wird auch nicht leicht sein, wie man sehr schnell bei ihren ersten detektivischen Ermittlungen und in den folgenden Bändern feststellen wird. Sie sind beide stur, stolz, jeder hält seine Idee als die beste, jeder ist von sich selbst sehr überzeugt, sie widersprechen sich fast immer, die Ermittlungsgründe sind unterschiedlich, aber irgendwie schaffen sie es doch immer, fast alle Fälle zu lösen, aber nur fast..

Sinn  der Buchreihe und was die Kinder lernen

Mit dieser  illustrierte Buchreihe werden Kinder – schon sehr früh- und Erwachsene  (auf sehr lustiger Weise  mit voller Spannung) nicht nur die  Welt der Tiere,  ihre Eigenschaften, ihre Umgebung kennen lernen, sondern sich auch mit der Problematik des Naturschutzes (Menschen, Tiere, Pflanzen, Wald, Wasser)  und wie dies sich auf das Leben allgemein auswirkt,  vertraut machen und noch etwas von anderer Kultur  erfahren.

Dazu gibt es in jedem Band immer etwas Neues für Kinder über die Technik und Wissenschaft zu lernen und zu entdecken: zum Beispiel, wie Autos, Flugzeuge, Schiffe, Maschinen  gebaut werden, wie sie funktionieren, wie das Trinkwasser entsteht und es bis ins Haus kommt, wie t man eine Brücke, eine Straße baut, was die Elektrizität ist und wie das Licht entsteht und  ins Haus kommt? Wie kommt man in einem  fremden Land reist und wie leben die andere Völker?  Und vieles mehr.

Dieses Kinderbuch ist anders und bringt ein bisschen eine andere Stimmung in die Kinderbuchwelt. Ich gehe davon aus, dass dies von den Eltern auch gut angenommen wird. Alle, die das noch nicht illustrierte Buch bisher gelesen haben, sind sehr positiv angetan. Viele Kinder verzichten schon jetzt nicht mehr drauf.

Der Text des ersten Bandes ist fertig bis auf die Illustration.

Es folgen mindestens 18 Bände mit schon vorbereiteten Titeln.

Kapitels

 

KOMMENTAR VERFASSEN

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:

wpDiscuz