Lasst los! / Spruch des Tages 13.März 2020

Das Loslassen muss graduell und behutsam geschehen, mit Lernen und Lehren. Ein zu schnelles Loslassen oder die Kinder zu spät selbständig machen, schadet den Kindern und macht diese unselbständig mit allen seelischen und körperlichen Konsequenzen, die damit verbunden sind.

Viele Kinder, die wenig mit ihrem Leben anfangen können, die bei kleiner Belastung keine Kraft und Energie mehr haben, deren Eltern immer sofort einspringen, wenn sie nur „husten“, die oft zu Psychologen gehen und Halt in der Esoterik suchen, die sich selbst nicht lieben, sehr kritisch sind, kein Vertrauen zu anderen haben, zur Perfektion tendieren, hängen einfach zu sehr an uns Eltern. Sie haben sich nicht abgenabelt, besser gesagt, wir haben sie nicht vollständig losgelassen oder nicht zur richtigen Zeit losgelassen. Diese Kinder werden trotz bzw. wegen unseres ständigen Beistandes und unserer Hilfe immer negative Emotionen mit sich tragen. Sie sind oft eher un-glücklich als glücklich.

Wir gebären Kinder, aber wir gebären ihre Herzen nicht. Das bedeutet, dass die Kinder ihre eigene Bestimmung haben und erst, wenn man sie loslässt, finden sie auch den Weg zu ihrem Glück, das unserem nicht ähnlich sein muss.

Als wahre Mutterliebe bezeichnet mein Lieblingsforscher Erich Fromm, nicht nur für das Wachstum des Kindes Sorge zu tragen, sondern es schließlich auch loslassen zu können.

Lies mehr hilfreiche Tipps zur Kindererziehung in Men N. Conis neuem Erziehungsratgeber „Revolution der Kinder”.

Das Buch ist auch auf Amazon erhältlich.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Warnung:
Das Lesen der Bücher von Men N. Coni kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

KOMMENTAR VERFASSEN

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: